1839
lässt der damalige Erbrichter Dietrich den Gasthof
in Weigmannsdorf als Teil des Erbgerichts bauen.
Es wird original Weigmannsdorfer Bier ausgeschenkt.

1863
kauft August Krumbiegel den Gasthof, der bis heute in Familienbesitz ist.

1924
übernehmen Fanny, verw. Krumbiegel und Oskar Haupt die Leitung des Gasthofs.

1925
zum Richtfest des neuen Saales wird das gesamte Gebäude durch einen Großbrand zerstört
Zum Weihnachtsfest im selben Jahr erfolgt die Wiedereröffnung.

1936
übernehmen Walter und Dora Haupt den Gasthof, welcher mit Beginn der 50er Jahre ein
Hauptanziehungspunkt für Jung und Alt und deren Veranstaltungen wird, vor allem auch auf Kreisebene.

1963
übernehmen Gertraude, geb. Haupt und Manfred Martin nahtlos

1989
zerstört ein Brand erneut fast alle Gebäudeteile

1990
erfolgt der Neubau durch die heutigen Besitzer, Herrn Uwe Martin und Frau Uta.

1991
im August wird die Wiedereröffnung gefeiert, als Landgasthof mit Hotel von gehobenem Niveau.

1999
erfolgt die Einweihung des „Landhauses“ mit 24 Betten –das Hotel insgesamt hat heute 64 Betten

Auch die 5. Generation, die Söhne Daniel Martin und Markus Martin sind bereits im familieneigenen
Betrieb für Sie tätig.
Schon deshalb ist es uns ein Bedürfnis, Ihnen einen behaglichen Aufenthalt zu bieten und Sie,
wie ländlich üblich, gut zu bewirten.